Es bahnt sich in der Stille seinen Weg durch gewundene Adern.

                                                                                              Ergießt sich in den dunklen Schlund des Nichts.

 

         Kalt. Fallend im Strom.

                                                                     Und in der Leere blitzt ein Funke auf. Hell und klar.

 

Vorbote einer unbändigen Kraft aus Feuer.

Die sich im hämmernden Rhythmus eines donnernden Herzens - lichterloh und ohne Reue entlädt.

 

-   Edmund Seibel   -

Instagram