Frei sein - tun was man will, geradestehen wofür und für wen man will.

            Solange man es selbst will.

 

  Aus Überzeugung - auch wenn es einen selbst manchmal einiges kostet.

                                                                                       Doch was ist schon kostenlos?                                         Man gibt immer. Man gibt von sich.

                                     Man gibt sich. Und man erhält.                                           

 

                 Vielleicht sogar die Chance bei sich selbst zu sein.

         Sind nicht wir alle Suchende?  Was auch immer wir suchen mögen.

      

                 Nichts ist von Dauer - nur der Wandel ist beständig.

    Manchmal holt er uns ein und überrascht uns kalt.

Manchmal schafft er Raum für Ideen und Neues.

                                                   Und manchmal  -  sind wir selbst der Wandel.

                                                    

                                                                 Das Leben spüren. Seine Leichtigkeit fühlen.

Dieses Lebensgefühl wiedergeben und unterstreichen.

Selbst und eigen zu sein. Entgegen und doch für etwas.

 

                          Dem Ganzen Ausdruck verleihen.

                                                                      Das liegt uns allen im Blut.